FSTZ ECONO Quad
 

best of outdoor 2017

Bereiten Sie sich auf die schönen Sommertage vor und profitieren Sie von unserem Angebot. Feinsteinzeug Econo 60/60/2 cm in den Farben anthrazit und grau sowie die Betonplatten Lia 60/40/4.2 cm oder 40/40/4.2 cm in...

 

vx newsletterbild frw cashback 2017 newsletterbild 516x567 de

aktion velux flachdach-fenster

Profitieren?
So funktioniert's!

Profitieren Sie von der...

Granittisch mit edelstahlrahmen

Stein trifft Design!

Egal ob für die Grillparty oder nur für ein kaltes Getränk, einen Tisch braucht man im Garten.

Bei uns gibt es den Granittisch mit Edelstahlrahmen in drei verschiedenen Farben. Dazu kommt, dass man die Oberfläche...

05 BE Baustoffe Team 6500 klein

Unsere Neue Firmenbroschüre

 

Gerne präsentieren wir Ihnen die neue Broschüre der BE Baustoffe Einsiedeln AG.
Diese gibt Ihnen einen Einblick in unser Unternehmen und zeigt die Vielfalt unserer Leistungen...

Meilensteine
Der Baustoffe Einsiedeln AG

2016

neue ERP-softwarelösung

Ab 1. Januar 2016 starten wir die neue eNVenta ERP-Softwarelösung welche uns die Weichen für die Zukunft bezüglich Digitalisierung stellt.

2015

Jubiläum 33 Jahre «BE Baustoffe Einsiedeln AG»

Mit einem Tag der offenen Tür der am Samstag 6. Juni 2015 statt­fand, wurde der 33. Geburtstag der Firma BE Baustoffe Ein­siedeln gefeiert. Der Event beinhaltete unter Anderem musi­kalische Unter­haltung, Grilladen und Getränke, Hüpfburg für Kinder und einem Wettbewerb mit diversen Preisen. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten 33 Jahre und eine gute Zusammenarbeit.

2014

3. Generation

Unsere Logistiker haben sämtliche Materialzugänge auf den Zwischenbühnen mit einem eigens entwickelten System aus­gestattet, damit mehr Sicherheit gewährleistet ist. Anfang Juli 2014 hat bei uns die 3. Generation gestartet. Nick Schönbächler hat nach einer Maurerlehre, Hochbauzeichnerausbildung und einem Aus­land­aufenthalt bei uns angefangen. Ab 1. Oktober wird der Ertrag der Photovoltaikanlage nun für die weiteren 20 Jahre mit 44.1 Rp/KWh vergütet.

2013

Neuer Jeep mit Anhänger

Im November 2013 wurde unser Jeep ersetzt durch einen Nissan Navara DC 4WD Automat. Ebenso wurde der dazugehörige Hoch­ladeanhänger ebenfalls neu angeschafft.

2012

2-Achs Tandem Anhänger

Im Oktober 2012 rüsteten wir den LKW mit einem 2-Achs Tandem Anhänger Jumbo von der Firma Lanz + Marti aus. Somit sind wir in der Lage mit voller möglicher Nutzlast Material vom Lieferanten abzuholen oder auch an den Endkunden zu liefern. Dies erspart uns etliche Solofahrten und Zeit. Im September wurde ein Elektrostapler durch einen neuen Linde E16 ersetzt.

2011

Neuer Elektrostapler

Im Januar wurde ein Elektrostapler durch einen neuen Linde E16 ersetzt. Im Oktober wurde ein weiterer Meilenstein in der Ge­schichte der BE errichtet. Wir durften per Ende September die Photovoltaik Anlage auf dem alten Hallendach in Betrieb nehmen. 512 m² Photovoltaik mit jährlichem Ertrag von ca. 80 MWh.

2009

Systemwechsel

Am 16. Januar 2009 durfte unser Chauffeur Willy den neuen LKW FH 400 in Empfang nehmen. Somit sind wir wieder mit einem optisch und technisch neuesten Gerät ausgerüstet. Im April starteten wir mit einer neuen Software. Die Firma syteco rüstete uns mit einer ERP Lösung des Anbieters Avista aus. Ebenfalls wurde der ganze Vorplatz mit einem neuen Asphaltbelag versehen.

2006–2007

Neubau Lagerhalle

Am 6. Oktober 2006 erhielten wir die Baubewilligung für die neue Halle. Somit sind alle Lager wieder zentral und der Schwerverkehr kann mit einer Rundumfahrt gelöst werden. Am 31. Oktober 2006 erfolgte der Spatenstich. Am 20. Juli 2007 feierten wir das Auf­richtefest der neuen Halle. Neu haben wir nun eine Gesamt­nutz­fläche von 6'660 m². Davon sind 2'490 m² Hallenfläche. Am 7. September 2007 haben wir mit einem Riesenfest die neue Halle, sowie das 25-jährige Jubiläum gefeiert. Ebenfalls bilden wir seit dem Sommer 2007 Lehrlinge als Logistiker EFZ aus.

2005

Büroumbau 2005

Die Büro’s des Büro- und Wohnungstraktes wurden im Frühling 2005, während 6-wöchiger Bauzeit, komplett erneuert. Wir finden jetzt helle, mitarbeiterfreundliche Arbeitsplätze, einen Be­sprechungs­raum sowie eine kleine Küche vor. Ebenfalls ist ein interner Durchgang vom Bürotrakt zum Schalterraum realisiert worden. Neue Unternehmensdarstellung Ab April 2005 haben wir eine veränderte Text- und Bildmarke auf unseren Geschäfts-Drucksachen. Lieferscheine, Rechnungen, Briefe usw. zeigen sich jetzt in einem neuen, freundlicheren Erscheinungsbild.

2004

Gartenausstellung

Im Frühling 2004 haben wir unsere Gartenausstellung komplett umgestaltet. Nebst den immer neuen Birkenmeier Produkten sind neu Naturstein-Platten, Stelen sowie diverse Naturstein-Skulpturen ausgestellt. Im Juni 2004 konnten wir einen neuen Jeep mit Anhänger in Empfang nehmen. So sind wir weiterhin in der Lage unsere Kunden prompt uns zuverlässig, mit raschen Fuhren, zu bedienen.

2003

Fassadensanierung und Balkone

Die Fassade des Büro- und Wohnungstraktes erhielt im Sommer 2003 ein neues Erscheinungsbild. Nebst einer neuen Fassaden­verkleidung aus Eternit, neuen Fenstern bekamen die zwei 4½ Zimmer-Wohnungen einen neuen, grosszügigen Balkon.

Natursteine

Im Herbst 2003 haben wir uns entschieden unsere Garten­aus­stellung mit Naturstein-Produkten zu erweitern. Mit der Firma Atlas Natursteine haben wir einen kompetenten Partner an unserer Seite.

2002

Jubiläum 20 Jahre «BE Baustoffe Einsiedeln AG»

Am Freitag 7. Juni 2002 durften wir 280 geladene Gäste zum Jubiläum 20 Jahre «BE Baustoffe Einsiedeln AG» im Dorfzentrum Einsiedeln begrüssen. Neben einem feinen Abendessen wurden unsere treuen Kunden und Lieferanten mit diversen Aufführungen unterhalten.

1999

Die 2. Generation

Auf den 1. Januar 1999 verkaufte Richard Schönbächler die Mehrheit der Aktien an Sohn Peter Schönbächler, der bereits seit Jahren den Erfolgskurs der Firma erfolgreich geführt hatte.

1998

Gartenausstellung

1998, ein Jahr nach dem Start der Exklusiv-Vertretung für Birkenmeier Gartenprodukte wurde um den Bürotrakt eine permanente Garten­ausstellung erbaut.

1996

Transporte

Neben einem Jeep und Anhänger für kleinere und Express-Fuhren, wurde 1996 der bisherige Lastwagen durch einen neuen Volvo FH12 mit Kran ersetzt.

2. Umbau

Über die Wintermonate 1996/1997 wurde ein neuer kunden­freund­licher Verkaufsladen realisiert, welcher neu direkt mit dem Schalter­raum verbunden ist. Die Lagergestelle wurden intern aufgestockt so dass neue zusätzliche 72 Palettenplätze entstanden. Der Warmraum wurde von 30 auf 72 Palettenplätze vergrössert. Insgesamt sind 650 Lagerplätze für Paletten in der Halle vorhanden. Auf der Aufstockung wurde ein Zwischenboden errichtet der neu auf rund 900 m² für Isolationen etc. Platz bietet.

1993

Geburt der «BE BAUSTOFFE EINSIEDELN AG»

1993 wurde die Einzelfirma R. Schönbächler Baustoffe in eine Aktiengesellschaft umgewandelt die, den Namen «BE Baustoffe Einsiedeln AG» erhielt.

Aussen-Lager

Um die Lagerkapazität zu erweitern wurde auf dem Ziegeleiareal ca. 1'000 m² in einer Halle zugemietet. Damit erreichte der gesamte Aussenlagerbereich ca. 2'850 m².

1992

10 Jahre R. Schönbächler Baustoffe

Am 15. Mai 1992 durfte Richard Schönbächler rund 200 geladene Gäste im Dorfzentrum Einsiedeln zum 10-jährigen Jubiläum begrüssen. Es fand ein gelungener und gemütlicher Unterhaltungsabend im Dorfzentrum statt.

1991

1. Umbau

Im Winter 1991–1992 wurde der Büroraum zu einem freundlichen, hellen Schalterraum umgebaut. Ein zweites Förderband für Isolier­platten- und Rollen wurde im 2. Hallenteil errichtet. Ebenfalls zu dieser Zeit wurden neue, zusätzliche Lagergestelle für eine grössere Lagerkapazität erworben.

1985

Der Schritt in die Zukunft

Am 19. Dezember 1985 konnte Richard Schönbächler das Gebäude samt Wohntrakt von Käppeli erwerben. Das Grundstück von 3'083 m² erwarb er von ea Druck und Verlag, da Käppeli nur im Baurecht die Halle darauf erbaut hatte.

1984

Das Unternehmen als regionaler Arbeitgeber

Im Jahre 1984, nach Beendigung einer Ausbildung als Tiefbauzeichner und Maurer­zusatzlehre kam Sohn Peter zunächst nur zur Mithilfe ins Geschäft. Das Büro wurde Vollzeit besetzt und auch für das Magazin fand man einen engagierten und zuverlässigen Mitarbeiter. Der Umsatz stieg kontinuierlich an und man entschloss sich einen Last­wagen der Marke Volvo mit Kran und einer Nutzlast von 15 Tonnen anzuschaffen. Ebenfalls wurden ein Chauffeur, sowie ein weiterer Angestellter für das Magazin eingestellt.

1982

Der Start ins Ungewisse

Und dann war es soweit, am 1. Juni 1982 eröffnete Richard Schönbäch­ler mit einem Angestellten das Geschäft. Der Einstieg war über seine Erwartungen hinaus geglückt, obwohl alle seine Bekannten und Freunde grosse Skepsis äusserten. Einzig seine Frau war zuversichtlich und sagte immer wieder, «Wenn Du daran glaubst, wird es Dir auch gelingen.» Unzählige Verhandlungen mit Lieferanten und Banken gingen dieser Stunde voraus. Einige Lieferanten gaben Ihre Ware in Konsignation, da die finanziellen Mittel knapp waren. Es folgte eine sehr arbeitsintensive Zeit. Einige Zeit später konnte man schon stundenweise eine Angestellte für die Fakturierung einstellen. 1982 wurde der Wohnbautrakt angebaut.

1980

Die Vorbereitungen

Für die Finanzierung der Einrichtungen und der Materialien waren damals über eine Million Franken nötig. Auf eine eigene Lagerhalle musste daher zum vornherein verzichtet werden. Er war aber entschlossen die Idee zu verwirklichen. In den Jahren 1980-81 entschloss sich das Unternehmen Käppeli eine Gewerbehalle zu errichten. Bei einem ersten Kontakt mit Dr. Guido Käppeli war dieser von der Idee Richard Schönbächlers begeistert und versicherte, dass seine Firma und die Tochterfirmen die Materialien in Einsiedeln beziehen werden. Der Mietvertrag wurde geschlossen. Danach wurden von Richard Schönbächler und Walter Schönbächler Schlosserei die Lagergestelle gebaut. Die Büroeinrichtung und die Lagerauffüllungen wurden ebenfalls in Eigenregie bewerkstelligt. Noch während des Einrichtens kamen schon die ersten Kunden und bezogen was bereits erhältlich war. Kamen ganze Lastenzüge von Waren, konnte Richard Schönbächler auf die Hilfe seiner Familie zählen.

1970

Am Anfang war die Idee

Richard Schönbächler stellte Ende der 1970er Jahre fest, dass im ganzen Kanton Schwyz keine einzige Baustoff­hand­lung vorhanden war (heute sind es vier). Baumaterial musste ausser­kantonal beschafft werden, lange Wege und umständliche Lager­haltung waren die Folge. Er war überzeugt, auf einen echten Bedarf gestossen zu sein: Eine Baustoffzentrale in der Nähe musste her, um die benötigten Mate­rialien in der Nähe beziehen zu können. Die Idee war geboren – nun mussten Fakten geschaffen werden: Der Standort musste verkehrs­technisch gut erreichbar sein, das Gebäude nebst dem Umgelände sollte einen logistisch sinnvollen Ablauf ermöglichen, Branchen­kenntnisse und Beziehungen zu den Bau­meis­tern sowie Land und Leuten waren die Grundlage für alles.

Top Marken